Tonkunst-Aktuell:

Nachruf Klaus Vostrel

 

Klaus Vostrel, Gründungsmitglied und langjähriger Konzertmeister der Wiener Tonkunstvereinigung, hat uns am 13. 4. 2018 für immer verlassen.
Klaus war derjenige, der mich im Konservatorium Prayner für die Wiener Tonkunstvereinigung geworben hat. Er war als sehr guter Geiger immer ein Vorbild für mich, sowohl im Orchester als auch in der Kammermusik. Viele Jahre hatte er die Funktion des Konzertmeisters inne, die er in seiner bescheidenen Art vorbildlich ausübte. Zugleich blieb er aber immer ein besonders liebenswürdiger Mensch, der sein großes Wissen bei besonderen
Gelegenheiten aufblitzen ließ. In Erinnerung bleiben wird uns auch sein eigener Humor, den man in geselliger Runde erleben konnte.

Wir werden Klaus nie vergessen!

Hermann Reitter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  


Die Wiener Tonkunstvereinigung ein Musikverein mit Chor und Orchester, widmet sich seit 1967 der Pflege großer Werke der Chor- und Orchesterliteratur aus Klassik und Romantik. Mit ihrer Freude am gemeinsamen Musizieren hat sich die Wiener Tonkunstvereinigung einen fixen Platz in der Amateur-Musikszene erworben.

Der Bogen erfolgreicher Aufführungen der letzten Zeit spannt sich von Orffs „Carmina Burana“ über Brahms 2. Sinfonie bis zu  Schuberts As-Dur-Messe. Dabei wird auch immer wieder Wert auf Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen gelegt.

Das Hauptanliegen des Vereins ist die ständige musikalische Förderung und Entwicklung der Mitglieder unter professioneller Leitung. Wollen sie bei uns mitwirken?  > "Über uns"


Unsere nächste Aufführung:    


 CHOR - ORCHESTERKONZERT

SAMSTAG 9. JUNI 2018                                            Beginn 19.30 Uhr

W.A. MOZART, J. HAYDN, GIOACHINO ROSSINI

Chor- und Orchester der Wiener Tonkunstvereinigung

Dirigentin Laura Pérez

Neuer Burgsaal Perchtoldsdorf,  Paul Katzberger-Platz 1, 2380, Perchtoldsdorf

> Details siehe: Chor-Orchesterkonzert Juni 2018


 

UA-69569340-1