Tonkunst-Aktuell:

Rezension

"Konzert vom 9. Juni 2018"

Im gut besuchten Neuen Burgsaal in Perchtoldsdorf fand unser traditionelles Frühlingskonzert statt. Nach der einleitenden Ouverture zu Idomeneo von W.A. Mozart spielte unser junger Solist Benedikt Sinko das Konzert für Violoncello und Orchester in D-Dur von Joseph Haydn. Es war ein großes Vergnügen ihm zuzuhören und das Publikum dankte mit begeistertem Applaus..... 

Bitte hier weiterlesen...>

 

Datenschutzerklärung der Wiener Tonkunstvereinigung

> Bitte klicken Sie hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  


Die Wiener Tonkunstvereinigung ein Musikverein mit Chor und Orchester, widmet sich seit 1967 der Pflege großer Werke der Chor- und Orchesterliteratur aus Klassik und Romantik. Mit ihrer Freude am gemeinsamen Musizieren hat sich die Wiener Tonkunstvereinigung einen fixen Platz in der Amateur-Musikszene erworben.

Der Bogen erfolgreicher Aufführungen der letzten Zeit spannt sich von Orffs „Carmina Burana“ über Brahms 2. Sinfonie bis zu  Schuberts As-Dur-Messe. Dabei wird auch immer wieder Wert auf Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen gelegt.

Das Hauptanliegen des Vereins ist die ständige musikalische Förderung und Entwicklung der Mitglieder unter professioneller Leitung. Wollen sie bei uns mitwirken?  > "Über uns"


Unsere nächste Aufführung:    


ORCHESTERKONZERT

SAMSTAG 10. NOVEMBER 2018                                            Beginn 19.30 Uhr

GIOACHINO ROSSINI, MAX BRUCH, L. VAN BEETHOVEN

Orchester der Wiener Tonkunstvereinigung

Dirigent Pablo Boggiano

Neuer Burgsaal Perchtoldsdorf,  Paul Katzberger-Platz 1, 2380, Perchtoldsdorf

> Details siehe: Orchesterkonzert November 2018


 

UA-69569340-1