Das Programm des Abends orientierte sich natürlich am Bezug zu Spanien und war dabei ebenso temperamentvoll wie gefühlsbetont: Mit Werken von Manuel de Falla und Nikolai Rimski-Korsakow sowie bekannten Opernchören, in denen Nathalie Peña-Comas, Anna Manske und Jorge Nazrala Favier als stimmkräftige Solisten mitwirkten. Für den emotionalen Höhepunkt sorgten aber die beiden aus Zarzuelas von Tomás Bretón entnommenen Stücke „Seguidillas“ und „Gran Jota“, die mit heimatlichen Klängen und der solistischen Unterstützung von Antonio González die Ära „Laura Pérez Soria“ nach 13 erfolgreichen Jahren abschlossen. Eine Überraschung wartete dann aber doch auf die scheidende Dirigentin: Chor und Orchester sagten nicht nur mit Worten, Blumen und einem Präsent ein ganz großes "Dankeschön", sondern auch musikalisch: Mit Peter Kreuders „Sag' beim Abschied leise Servus“ verbanden sich auch die allerbesten Wünsche für ihre weitere Karriere.

SPANISCHE GALA-NACHT

 

SAMSTAG 1. JUNI 2019                                                            Beginn 19:30 Uhr

Chor- und Orchesterkonzert

NEUER BURGSAAL

Paul Katzberger-Platz1, 2380, Perchtoldsdorf

 

>Karte Aufführungsort

 

INTERPRETEN


 

 

LAURA PÉREZ SORIA  Dirigentin

NATHALIE PENA-COMAS  Sopran

ANNA MANSKE  Mezzosopran

ANTONIO GONZÁLEZ  Tenor

JORGE NAZRALA FAVIERBass-Bariton

CHOR UND ORCHESTER DER WIENER TONKUNSTVEREINIGUNG

 

PROGRAMM


 

 

MANUEL DE FALLA

El Sombrero de Tres Picos (ausgewählte Stücke)

NIKOLAI RIMSKI-KORSAKOW

Capriccio espagnol, op. 34

OPERNCHÖRE

u.a. aus Carmen, Don Giovanni, Il Trovatore

 

KARTENVERKAUF / TICKETS

>zurück

UA-69569340-1